Glera

Zeigt alle 17 Ergebnisse

-23%
Ursprünglicher Preis war: 12,90 €Aktueller Preis ist: 9,89 €.
-15%
Ursprünglicher Preis war: 9,99 €Aktueller Preis ist: 8,49 €.
-17%
Ursprünglicher Preis war: 9,59 €Aktueller Preis ist: 6,41 €.
-17%
Ursprünglicher Preis war: 9,89 €Aktueller Preis ist: 7,27 €.
-61%
Ursprünglicher Preis war: 11,99 €Aktueller Preis ist: 7,49 €.
-9%
Ursprünglicher Preis war: 5,49 €Aktueller Preis ist: 5,99 €.

Die Rebsorte Glera: Eine exklusive Traube für hochwertige Schaumweine

Die Rebsorte Glera ist vor allem als Hauptbestandteil des weltberühmten italienischen Schaumweins Prosecco bekannt. Diese hochwertige Traube bringt elegante und fruchtige Weine hervor, die mit ihren feinen Perlagen und erfrischenden Aromen begeistern. In diesem Artikel erfährst du alles Wissenswerte über die Glera Rebsorte und warum sich ein Kauf für dich lohnt.

Herkunft und Verbreitung der Glera-Rebsorte

Die Wurzeln der Glera-Traube

Die Glera-Rebsorte stammt ursprünglich aus der Region Friaul-Julisch Venetien im Nordosten Italiens, wo sie bereits seit dem 16. Jahrhundert kultiviert wird. Früher war die Rebsorte unter dem Namen „Prosecco“ bekannt, doch um Verwechslungen zwischen der Traube und dem daraus hergestellten Schaumwein zu vermeiden, wurde diese Bezeichnung im Jahr 2009 ausschließlich für den Wein reserviert. Seither trägt die Rebsorte offiziell den Namen Glera.

Verbreitung der Glera-Traube

Glera wird hauptsächlich in den norditalienischen Regionen Venetien und Friaul-Julisch Venetien angebaut. Insgesamt gibt es in Italien rund 27.000 Hektar Rebfläche, auf denen Glera-Trauben kultiviert werden. Durch die wachsende Popularität des Proseccos finden sich mittlerweile aber auch in anderen Ländern wie Slowenien, Brasilien und Australien Glera-Reben.

Charakteristika der Glera-Rebsorte

Wuchs und Reife

Die Glera-Rebe ist eine mittel- bis spätreifende Rebsorte, was bedeutet, dass sie ihre volle Reife in der Regel zwischen Mitte September und Mitte Oktober erreicht. Glera-Trauben wachsen an kräftigen Reben mit großen, dreieckigen Blättern. Die Trauben sind mittelgroß und weisen eine lockere, kegelige Form auf. Die Beeren sind eher klein, rundlich und besitzen eine dünne Schale. Sie weisen eine bläulich-grüne Farbe auf und sind oft von einer feinen Perlmuttschicht überzogen, die als „Pruint“ bezeichnet wird.

Aromen und Geschmacksprofile

Weine aus der Glera-Rebsorte zeichnen sich durch ihre fruchtigen, floralen und würzigen Aromen aus. Typische Geschmacksnoten sind grüner Apfel, Birne, Zitrusfrüchte, Holunderblüte, Akazie und Wiesenkräuter. Glera-Weine haben in der Regel eine moderate Säure und einen relativ geringen Alkoholgehalt. Sie können sowohl als Stillweine als auch als Schaumweine (Prosecco) ausgebaut werden. Während Stillweine mit Glera eher selten sind, haben die Schaumweine einen hohen Bekanntheitsgrad erlangt und sind aufgrund ihrer feinen Perlage und der ausgeprägten Frische sehr beliebt.

Die Herstellung von Prosecco aus Glera-Trauben

Glera als Basis für Prosecco

Prosecco wird zu mindestens 85% aus Glera-Trauben hergestellt, wobei je nach Qualitätsstufe und Herkunftsgebiet auch andere weiße Rebsorten wie Verdiso, Bianchetta Trevigiana, Perera oder Glera Lunga beigemischt werden können. Der Prosecco ist typischerweise ein Schaumwein, der entweder als frizzante (leicht prickelnd) oder spumante (stark prickelnd) ausgebaut wird. Die Herstellung erfolgt nach der sogenannten Charmat-Methode, bei der die zweite Gärung, die für die Bildung der Kohlensäure verantwortlich ist, in Edelstahltanks statt in Flaschen stattfindet. Dadurch entsteht eine feine und anhaltende Perlage, die den Prosecco auszeichnet.

Qualitätsstufen des Proseccos

Es gibt verschiedene Qualitätsstufen für Prosecco, die sich an den jeweiligen Herkunftsregionen orientieren. So sind Prosecco DOC, Prosecco Conegliano Valdobbiadene Superiore DOCG und Prosecco Asolo Superiore DOCG die wichtigsten Klassifikationen für einen echten Prosecco. Die höchste Qualitätsstufe ist die Cartizze, die nur für einen speziellen Prosecco aus der kleinen Anbauzone Cartizze im Valdobbiadene-Gebiet vergeben wird. Diese Prosecco-Spezialität zeichnet sich durch ihre feine Perlage sowie den besonders fruchtigen und harmonischen Geschmack aus.

Warum man die Rebsorte Glera kaufen sollte

Hochwertige Weine und besondere Anlässe

Glera-Weine, insbesondere Prosecco, sind sehr hochwertige und vielseitig einsetzbare Weine, die sowohl als Aperitif vor einem festlichen Essen als auch als Begleiter zu leichten Gerichten oder einfach als Erfrischung an einem warmen Sommerabend genossen werden können. Prosecco ist zudem eine günstigere, jedoch ebenso edle Alternative zu Sekt oder Champagner und eignet sich hervorragend für besondere Anlässe wie Geburtstage, Hochzeiten oder Jubiläen.

Leichte, frische und fruchtige Weine

Glera erzeugt Weine mit einer ausgeprägten Frische, moderaten Säure und einem harmonischen Gesamtbild, das vor allem von fruchtigen und floralen Aromen geprägt ist. Fans von spritzigen Weinen, die nicht zu schwer oder komplex sind, kommen mit Glera-Weinen voll auf ihre Kosten.

Gute Lagerfähigkeit und optimale Trinktemperatur

Glera-Weine haben eine gute Lagerfähigkeit und können bei optimalen Bedingungen mehrere Jahre lang aufbewahrt werden. Die beste Trinktemperatur für Glera-Weine liegt bei 6-8°C, wodurch ihre erfrischenden Aromen und die feine Perlage besonders gut zur Geltung kommen.

Vielseitige Kombinationsmöglichkeiten in der Küche

Glera-Weine lassen sich hervorragend mit verschiedenen Speisen kombinieren und eignen sich ausgezeichnet zur Begleitung von Vorspeisen, leichten Hauptgerichten, Fisch, Meeresfrüchten oder Salaten. Auch süße Desserts wie Obstsalate, Sorbets oder fruchtige Kuchen harmonieren hervorragend mit den erfrischenden Aromen eines Glera-Weins.

Über die Rebsorte Glera:

– Ursprung in der italienischen Region Friaul-Julisch Venetien
– Hauptbestandteil des berühmten italienischen Schaumweins Prosecco
– Aromen von grünem Apfel, Birne, Zitrusfrüchten, Holunderblüte und Akazie
– Lagerfähig bei optimaler Lagerung, beste Trinktemperatur bei 6-8°C
– Vielseitige Kombinationsmöglichkeiten in der Küche
– Hochwertige Weine, die sich für besondere Anlässe eignen
– Prosecco als günstigere, jedoch ebenso edle Alternative zu Sekt und Champagner