Pinot Grigio

Zeigt alle 8 Ergebnisse

-53%
Ursprünglicher Preis war: 15,99 €Aktueller Preis ist: 7,99 €.
-37%
Ursprünglicher Preis war: 8,99 €Aktueller Preis ist: 6,99 €.

Die Rebsorte Pinot Grigio – ein vielseitiger Genuss

Pinot Grigio, auch Grauburgunder oder Pinot Gris genannt, ist eine äußerst beliebte Weißweinrebsorte, die für ihre vielseitigen, eleganten und erfrischenden Weine bekannt ist. Ursprünglich stammt dieser Wein aus Frankreich, erfreut sich aber auch in Italien, Deutschland und vielen anderen Ländern großer Beliebtheit. Ein guter Pinot-Grigio-Wein schmeckt nicht nur zu besonderen Anlässen, sondern auch zum Essen oder einfach mal zwischendurch. Der folgende Text zeigt, warum man die Rebsorte Pinot Grigio unbedingt probieren sollte und welche Besonderheiten sie mit sich bringt.

Die Herkunft und Verbreitung der Rebsorte Pinot Grigio

Die Geschichte des Pinot Grigio

Die Pinot-Grigio-Traube gehört zur Familie der Burgunder Reben und findet ihre Ursprünge in Frankreich, wo sie unter dem Namen Pinot Gris bekannt ist. Es wird vermutet, dass die Rebsorte auf Mutationen der Pinot-Noir-Traube zurückzuführen ist, welche im Mittelalter aufkamen. Im 18. Jahrhundert soll die Traube dann nach Norditalien gelangt sein und dort unter dem Namen Pinot Grigio große Bekanntheit erlangt haben.

Die Verbreitung der Pinot-Grigio-Rebe

Heute ist die Rebsorte Pinot Grigio in vielen Weinanbaugebieten der Welt zu finden. In Frankreich, insbesondere im Elsass, gehört der Pinot Gris zu den bedeutenden Rebsorten. In Deutschland wächst sie unter dem Namen Grauburgunder, wobei sie vor allem in Baden, Pfalz, Rheinhessen und der Mosel angebaut wird. In Italien ist Pinot Grigio besonders in den Regionen Venetien, Südtirol und Friaul-Julisch Venetien weit verbreitet. Aber auch in den USA, Australien und Neuseeland werden zunehmend Pinot-Grigio-Weine produziert.

Die Besonderheiten der Pinot-Grigio-Traube und ihrer Weine

Das Erscheinungsbild der Pinot-Grigio-Traube

Die Pinot-Grigio-Beere hat eine graublaue bis leicht rötliche Farbe, weshalb sie auch als Grauburgunder bezeichnet wird. Die Traube ist mittelgroß und hat eine eher lockere Beerenstruktur, was sie anfälliger für Botrytis (Grauschimmel) macht. Dadurch können aber auch edelsüße Weine aus der Pinot-Grigio-Traube entstehen.

Die Aromen und Geschmacksmerkmale des Pinot Grigio

Pinot-Grigio-Weine zeichnen sich durch ihre frischen und fruchtigen Aromen von Apfel, Birne, Zitrusfrüchten sowie teils exotischen Früchten wie Melone und Ananas aus. Sie können aber auch eine feine Mineralität und Würze besitzen. Je nach Anbaugebiet und Ausbauweise variieren die Weine in ihrem Körper und ihrer Intensität: Während italienische Pinot Grigio eher leicht, trocken und spritzig sind, kommt der französische Pinot Gris würziger und vollmundiger daher.

Die Vielfalt der Pinot-Grigio-Weine

Aufgrund der unterschiedlichen Ausbauarten und Anbaugebiete ist das Spektrum der Pinot-Grigio-Weine sehr breit. So finden sich leichte, unkomplizierte Weine für den Alltag ebenso wie edle Spitzenweine, die mehrere Jahre reifen können. Darüber hinaus gibt es Pinot Grigio sowohl als trockene, halbtrockene als auch als liebliche oder süße Weine. Durch die Anfälligkeit für Botrytis-Infektionen können zudem auch edelsüße Auslesen und Trockenbeerenauslesen entstehen.

Die passenden Speisen zu einem guten Pinot Grigio

Pinot Grigio ist ein äußerst vielfältiger Wein, der sich hervorragend als Speisebegleiter eignet. Dank seiner frischen und fruchtigen Aromen passt er ausgezeichnet zu leichten Vorspeisen wie Salaten, Antipasti oder Meeresfrüchten. Doch auch zu Fisch- und Geflügelgerichten finden Pinot-Grigio-Weine eine gute Anknüpfung, insbesondere wenn diese mit milden und fruchtigen Saucen zubereitet sind. Die würzigeren und vollmundigeren Vertreter des Pinot Gris harmonieren darüber hinaus gut mit deftigeren Speisen wie z. B. Schweinebraten oder kräftigem Käse.

Über die Rebsorte Pinot Grigio:

– Ursprungsland: Frankreich, dort als Pinot Gris bekannt
– Weitere Bezeichnungen: Grauburgunder (Deutschland)
– Verbreitung: Vor allem in Frankreich, Italien und Deutschland verbreitet, aber auch weltweit auf dem Vormarsch
– Anfälligkeit: Empfindlich für Botrytis-Infektionen, daher auch edelsüße Weine möglich
– Aromen: Fruchtige Aromen von Apfel, Birne, Zitrusfrüchten, teils exotische Früchte, eventuell leicht mineralisch oder würzig
– Speisebegleitung: Passt besonders gut zu leichten Vorspeisen, Fisch- und Geflügelgerichten
– Vielfältiges Spektrum: Vom leichten, unkomplizierten Alltagswein bis hin zum edlen Spitzenwein

Insgesamt sollte man die Rebsorte Pinot Grigio aufgrund ihrer Vielseitigkeit, ihres frischen und fruchtigen Charakters sowie ihrer vielfältigen Einsatzmöglichkeiten als Speisebegleiter unbedingt ausprobieren. Mit diesem Wein macht man bei jedem Anlass eine gute Wahl!