Riesling

Ergebnisse 1 – 48 von 151 werden angezeigt

-37%
Ursprünglicher Preis war: 11,90 €Aktueller Preis ist: 7,50 €.
-10%
Ursprünglicher Preis war: 10,49 €Aktueller Preis ist: 11,24 €.
-3%
Ursprünglicher Preis war: 14,90 €Aktueller Preis ist: 14,49 €.
-4%
Ursprünglicher Preis war: 26,99 €Aktueller Preis ist: 25,99 €.
-37%
Ursprünglicher Preis war: 13,99 €Aktueller Preis ist: 9,79 €.
-8%
Ursprünglicher Preis war: 22,90 €Aktueller Preis ist: 21,14 €.
-14%
Ursprünglicher Preis war: 9,90 €Aktueller Preis ist: 7,99 €.
-51%
Ursprünglicher Preis war: 13,99 €Aktueller Preis ist: 9,99 €.
-29%
Ursprünglicher Preis war: 11,99 €Aktueller Preis ist: 8,49 €.

Die Rebsorte Riesling – ein deutscher Klassiker

Der Riesling ist eine der bedeutendsten und geschmackvollsten Weißweinsorten der Welt. Besonders in Deutschland erfreut sich diese Rebsorte großer Beliebtheit und ist ein Aushängeschild für die hohe Qualität des deutschen Weines. Hierzulande finden sich unter anderem in den Weinbaugebieten Mosel, Rheingau, Rheinhessen und Pfalz einige der besten Terroirs für den Anbau dieser Rebsorte. Doch auch in anderen Weinbauländern wie Österreich, Frankreich oder Australien ist der Riesling keine Unbekannte.

Doch warum sollte man sich für einen Wein aus dieser Rebsorte entscheiden? Welche Besonderheiten hat der Riesling zu bieten, und wie hebt er sich von anderen Weißweinen ab?

Geschmackliche Vielfalt und Charakter des Rieslings

Die Bandbreite im Geschmack

Die Rebsorte Riesling vereint in sich ein wahres Geschmacksspektrum, welches vom trockenen, frischen Wein bis hin zum edelsüßen, opulenten Dessertwein reicht. Aufgrund dieser Bandbreite kann die Rebsorte allen Vorlieben gerecht werden und ist somit ideal für eine gemeinsame Weinverkostung mit Freundinnen und Freunden oder als Weingeschenk für unterschiedliche Geschmackstypen.

Die Aromen

Rieslingweine zeichnen sich durch eine Vielzahl von Aromen aus, die den verschiedenen Geschmacksnuancen zugeordnet werden können. So entdecken Genießer fruchtig-frische Aromen von grünem Apfel, Zitrusfrüchten, Pfirsich oder Ananas in einem Riesling. Gewürznoten wie Ingwer, Zimt und Brioche, sowie florale Aromen von Lindenblüte, Rosen und Veilchen kommen ebenfalls vor. Darüber hinaus sind oft mineralische Anklänge zu schmecken, welche die Vielschichtigkeit und Komplexität des Weines weiter erhöhen.

Das Säurespiel

Ein hervorstechendes Merkmal des Rieslings ist sein hoher Säuregehalt. Dabei ist die Säure gut ausbalanciert und harmoniert mit den Aromen und der Fruchtsüße, sodass dieser Weißwein weder spitz noch säuerlich wirkt. Er präsentiert sich dadurch als erfrischend und angenehm am Gaumen. Vor allem diese ausgewogene Säurestruktur macht den Riesling zu einem guten Essensbegleiter.

Die Lagerfähigkeit des Rieslings

Ein weiterer Grund, sich für einen Riesling zu entscheiden: Diese Weißweine haben ein beachtliches Alterungspotenzial. Vor allem Weine aus hochwertigen Lagen und mit einer ausdrucksstarken Säure können über Jahre, teilweise sogar über Jahrzehnte, an Charakter und Tiefe gewinnen. Während junge Rieslingweine eher eine frische und spritzige Charakteristik aufweisen, entwickeln gereifte Exemplare oft würzige und honigartige Aromen, die an den begehrten Rieslingtyp „Petrolnote“ erinnern. Für Weinsammler und -liebhaber sind Rieslinge somit äußerst attraktiv.

Die Einsatzmöglichkeiten des Rieslings in der Küche

Der Riesling ist ein exzellenter Begleiter zu vielen Speisen. Durch die große Geschmacksvielfalt der Weine kann er zu verschiedenen Gängen und Zutaten eingesetzt werden, um die Aromenvielfalt des Gerichtes optimal zu ergänzen.

Die Verwendung in der Küche

Riesling kann nicht nur zum Trinken, sondern auch zum Kochen verwendet werden. Die Weine eignen sich hervorragend zum Ablöschen, Marinieren und Reduzieren, um so ausgezeichnete Saucen, Suppen und Marinaden herzustellen. Durch die fruchtige Säure des Weißweins können Fleisch- und Fischgerichte besonders gut verfeinert werden, indem der Riesling die Zutaten auf angenehme Weise unterstreicht.

Die Kombination mit Speisen

Riesling kann als Essensbegleiter zu einer Vielzahl von Gerichten begeistern. Besonders gut eignet er sich zu Fisch- und Meeresfrüchtegerichten, da er aufgrund seiner Fruchtigkeit und Säure die feinen Aromen des Fisches unterstützt und ergänzt. Auch zu Geflügel-, Kalb- und Schweinefleisch sowie zu vegetarischen und leichten Gerichten ist der Riesling die richtige Wahl. In Kombination mit Schinken oder mildem Käse entfaltet er ebenfalls seine besondere Harmonie.

Die Kombination mit Süßspeisen und Kuchen

Insbesondere die edelsüßen Rieslingweine eignen sich hervorragend als Begleiter zu feinen Desserts, Kuchen und Gebäck. Egal ob zu einer Fruchttorte, einem Schokoladensoufflé oder einer Käseplatte – die edelsüßen Rieslinge bieten die perfekte Ergänzung und runden das Geschmackserlebnis ab.

Die Qualität und Herkunft des Rieslings

Ein weiterer Grund, einem Riesling den Vorzug zu geben, ist seine Qualität. Dank einer strengen Qualitätskontrolle und einer nachhaltigen Reb- und Weinkultur in den jeweiligen Anbaugebieten präsentiert sich die Rebsorte als ein Garant für hochwertige Weißweine. Zudem profitiert der Riesling von den verschiedenen Terroirs und Klimaeinflüssen der Anbaugebiete, wodurch die unterschiedlichen Weine ihre jeweilige Individualität erhalten.

Über die Rebsorte Riesling:

– Deutsche Kulinarik: Deutschland gilt als Hauptanbaugebiet der Rieslingrebe
– Geschmacksvielfalt: Trockene, halbtrockene, feinherbe und edelsüße Weine
– Aromareichtum: Fruchtige, florale und mineralische Aromen
– Säurespiel: Ausgewogene Säure, erfrischend und angenehm am Gaumen
– Lagerfähigkeit: Gute Alterungspotenziale für Weinsammler und -liebhaber
– Küchentipp: Ideal zum Kochen, Marinieren und zur Weinreduktion
– Flexible Essensbegleiter: Passt hervorragend zu Fisch-, Fleisch- und vegetarischen Gerichten
– Süße Verführung: Perfekte Kombination mit Süßspeisen und Kuchen
– Qualität und Herkunft: Hochwertige Weine aus verschiedenen Terroirs und Klimaeinflüssen
– Nachhaltigkeit: Schonender Rebanbau und sorgfältige Weinherstellung