Rezept des Monats: Forelle Müllerinart mit Dilldipp

von Ina-Johanna Becker

Rubrik: , , , ,

Rezept Forelle Müllerin Art

Als Kind mochten wir ihn selten – Fisch. Zu gesund und fade, da machen sich knusprige Fischtäbchen besser. Wir finden ja es kommt auf die Zubereitungsart an. Wer jetzt auch Fisch mag oder nicht – bei uns kommt heute Forelle auf den Tisch. Mit diesem einfachen Forellen Rezept ist auch jeder in der Lage Forelle Müllerinart zuzubereiten.

Zutaten

Für 2 Personen

✎ 2 frische Forellen à 350 g ✎ Salz und Pfeffer ✎ eine Zitrone + Zitronensaft ✎ 3 EL Mehl ✎ 100 g Butter ✎ Bund Dill ✎ 100 ml Milch ✎ ein Becher Schmand

Zubereitung

1. Bevor wir die Forellen zubereiten, werden diese nach dem Drei-S-Verfahren behandelt. Säubern, Säuern und Salzen. Dieses Verfahren kann man sich für jegliche Zubereitung von Fisch merken.

2. Die Milch mit etwas Salz verführen und das Mehl auf einem großen Teller verteilen. Dann die Forellen durch die Milch ziehen und im Mehl wenden. Die Petersilie und den Dill waschen, trocken tupfen und fein hacken. Den Dill mit dem Schmand verrühren und mit Salz, Zitronensaft und Pfeffer abschmecken.

3. Eine große Pfanne aufstellen und die Hälfte der Butter darin erhitzen, bis sie leichte Blasen schlägt. Die zwei Forellen goldbraun anbraten. Wer einen schwachen Herd besitzt, sollte zwei Pfannen verwenden. Nun die Zitrone in vier spalten schneiden und zwei Teller vorwärmen.

4. Die Forellen vor dem Servieren pfeffern und mit der restlichen Butter aus der Pfanne übergießen und mit Butter belegen. Die Zitronenspalten und den Schmanddipp dazu servieren.

Zur Forelle Müllerinart mit Dill passen ganz klassisch Salzkartoffeln. Wir empfehlen die Kartoffelsorte Berber oder lila Trüffelkartoffeln.

Unsere
Weinempfehlungen
zur Forelle

Über Ina-Johanna Becker

Die besondere Nähe zur Produktion von Wein im elterlichen Weingut und die sehr versierte Orientierung zu einer wirtschaftlichen Ausbildung legten den Grundstock für YouWine.

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar


Comment

btt