Burger neu gedacht: Mit Wein und Erdnussbutter

von Caroline Jäger

Rubrik: , , , ,

Wein online kaufen

Zum Burger immer ein Bier? Mit dieser Tradition lohnt es sich durchaus zu brechen, denn: So mach eine(r) wird von Bier übermäßig müde. Und so manch andere(r) mag es einfach nicht. Wir zeigen, welche Weine zum Burger passen. Leckeres Rezept inklusive!

Burger mit Erdnussbutter und Bacon

Zutaten für 2 Personen

✎ 4 Scheiben Bacon ✎ 400 g Rinderhackfleisch ✎ 3 EL Pflanzenöl und Olivenöl ✎ 4 Ciabatta Brötchen ✎ 60 g Erdnussbutter (Crunchy) ✎ Prise Salz und Pfeffer ✎ 1 Zwiebel ✎ 2 Esslöffel Balsamicocreme

Zubereitung

1. Das Hackfleisch in einer Schüssel mit Salz und Pfeffer würzen, gut vermischen und daraus 4 Frikadellen formen. In einer heißen Pfanne im übrigen heißen Öl oder auf dem Grill auf beiden Seiten je etwa 3-4 Minuten braten.

2. Die Zwiebeln in dünne Ringe scheiden und kurz mit etwas Balsamicocreme anbraten.

3. Die Brötchen aufschneiden, mit etwas Olivenöl betröpfeln, toasten und mit dem Bacon und den Zwiebeln belegen. Die Erdnussbutter darüber verteilen und  die Brötchendeckel auflegen. Mit  Süßkartoffelchips servieren.

Welche Weine passen zum Burger?

Mineralischer Riesling und feinsaftiger Weißburgunder

Geschmacklich gesehen bewegen wir uns hier auf interessantem Gebiet. Der Burger vereint salzige, saure und süßliche Aromen miteinander. Dazu gesellt sich der typische Grillgeschmack.

Zu dieser doch eher dominanten Würze des Burgers empfehlen wir einen eher samtigen Rotwein wie etwa den Dornfelder halbtrocken von der Winzergenossenschaft Weinbiet, der nicht durch viele komplexe Aromen zu einem Geschmackschaos führt. Deutliche Fruchtaromen von Pflaume mit etwas Muskat und Kirsche bilden ein harmonisches Geschmackserlebnis.

Und wem der Sinn eher nach einem trockenen Weißwein steht, dem raten wir zu einem üppigen aber feinsaftigen Weißburgunder mit Barriqueanteil wie der Weißer Burgunder Niersteiner Hölle trocken „Kalkstein“ 2016 vom Weingut Gröhl.

Ein perfektes Pendant bildet die “Vergorene Liebesmüh” von Achim Reis. Ein mineralischer Moselriesling, restsüß ausgebaut. Dieser passt hervorragend zur salzig-süßlichen Komponente des Burgers.

Foto: whitestorm/Fotolia.de

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar


Comment

btt

Diese Seite nutzt Website Tracking-Technologien von Dritten, um ihre Dienste anzubieten, stetig zu verbessern und Werbung entsprechend der Interessen der Nutzer anzuzeigen. Ich bin damit einverstanden wenn ich diese Website weiter nutze und kann meine Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen oder ändern. Datenschutz