Wir geben die MwSt.-Senkung 1:1 an Sie weiter!

Kleine Aromakunde: Aromen Weißwein

von Torsten Proschwitz

Rubrik: ,

Aromen Weißwein

Weißwein bietet einen Vielfalt an Aromen

Weißweine erinnern an eine breite Palette von Früchten oder Blüten. Angefangen bei heimischem Obst, über exotische Früchte bis hin zu floralen Noten. Aber auch an Gemüse wie z.B. Spargel kann ein Weißwein erinnern. Bei reifem Weißwein finden wir beispielsweise auch Aromen von Honig, Butter oder Vanille.Wir von YouWine möchten dir einen Überblick geben welche Aromen es im Weißwein je nach Rebsorte und auch Ausbau zu entdecken gibt.

Die Weißweintypen und ihre Aromen

Der fruchtig-frische Weißweintyp

Diese Weißweine zeichnen sich durch ihre Spritzigkeit und Leichtigkeit aus. Sie sind meist jung mit erfrischender Säurestruktur und besitzen Aromen heimischer Früchte, Zirtrusfrüchte bzw. vegetabile Noten. Apfel, Birne, Quitte, Johannisbeere, Pfirsich, Zitrone & Limette, Heu & Gras, grüne Paprika, Spargel oder Stachelbeere sind z.B. als Aromen im frisch-fruchtigen Weißweintyp zu erkennen.

Beispiele für diesen Weißweintyp samt Aromen wären: Riesling, Weißburgunder, Sauvignon Blanc oder Silvaner.

Weißwein Aromen
Aromen im Weißwein

Der exotische Weißweintyp

Der exotische Weißweintyp zeichnet sich oft durch einen kräftigeren Körper und Aromen exotischer oder gelber heimischer Früchte aus.  Bei diesen Weißweinen sprechen wir also von Ananas, Mango, Papaya, Banane bzw. Mirabelle, Marille, Aprikose und gelben Apfel. Darüber hinaus sind auch nussige Noten wie z.B. Mandel typisch für den exotischen Weißweintyp.

Dieser Weißwein mit seinen Aromen triffst du oft bei folgenden Rebsorten an: Chardonnay, Grauburgunder oder Pecorino.

Bukettrebsorten

Bukettrebsorten heißen so, weil diese ein besonders intensives Bukett haben. Das bedeutet diese Weißweine duften ganz besonders. Die Aromen erinnern oft an exotische Frucht wie Lischi oder Melone. Besonders typisch ist der blumige Duft dieser Sorten. Sie riechen nach Rosen, Veilchen, Orangen- oder Holunderblüte. Der Muskateller zum Beispiel zeichnet sich darüber hinaus durch einen speziellen Muskatton aus.

Beispiele für Bukettrebsorten bei Weißwein und seine Aromen sind Gewürztraminer, Moscatello, Muskateller oder Scheurebe.

Aromenkunde Weißwein

Woher kommen die Aromen im Weißwein?

In erster Linie stammen die Aromen aus den Trauben selbst. Sie befinden sich hauptsächlich in der Schale der Beeren. Ein Sauvignon Blanc zum Beispiel besitzt eine bestimmte organische Verbindung Namens Pyrazin, welches dem Sauvignon seine typische grüne Paprika Note verleiht. Auch der Mensch hat natürlich Einfluss durch Ausbau des Weines oder auch die Witterung eines Jahres ist ein Faktor für den Geschmack und somit auf die Aromen im Weißwein. Besonders der Ausbau in Holzfässern beeinflusst nochmal entscheidend den Geschmack und das Bukett eines Weißweines.

Aromen von Vanille, Holz, Butter, Champions, Kokos, Honig oder Toast können die Aromenpalette durch den Ausbau im Holzfass erweitern. Wer aber etwas mehr über den Einfluss von Holz auf Wein wissen möchte, kann sich in unserem Beitrag “Wein und Holz- eine Enführung in die Aromenwelt” einlesen.

Aromen Holzfassausbau Weißwein

Fotos: (v.o.n.u.) Igor Normann/fotolia, Frisch-fruchtiger Weißweintyp: margo555/fotolia, yurakp/fotolia, alexlukin/fotolia. Exotischer Weißweintyp: Buriy/fotolia, dimabelokoni/fotolia, Yurakp/fotolia. Bukettrebsorte: unverdorben/fotolia, Picture-Factory/fotolia, ksena32/fotolia. Holzaromen (v.l.n.r); photocrew/fotolia, Barabara Pheby/fotolia, Valentina R./fotolia, Bobson/fotolia, Dionisvera/fotolia, Africa Studio/fotolia

Über Torsten Proschwitz

Während seiner Ausbildung zum Restaurantfachmann und als Weinkellner entdeckte Torsten seine Leidenschaft zum Wein. Anschließend führte ihn die Weinleidenschaft nach Geisenheim, wo er an der rennomierten Hochschule für ...

Noch keine Kommentare.

Schreibe einen Kommentar


Comment

btt